Hundepfote

Presseberichte

Jugend-CSC-Mannschaft holt erneut den DM-Titel

Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport in Ladenburg

(nl) Im erlesenen Starterfeld von Deutschlands Besten und mit der härtesten Konkurrenz, die es bisher gab, konnten die Turnierhundesportler des Hundesportverein Mühlacker (HSVM) ihre Namen ganz vorne mit ins Spiel bringen. Im Vierkampf wurde Sofie Bloß Siebte, die Jugendmannschaft im CSC sicherte sich den Deutschen Meistertitel.

Es mussten sehr hohe Qualifikationshürden gemeistert werden, um überhaupt teilnehmen zu dürfen, da ist die Qualifikation an sich schon ein Erfolg“ lobte Albrecht Heidinger, Abteilungssportwart für Turnierhundesport beim HSVM, seine DM-Starter. Im Römerstadion in Ladenburg mussten die Vierkämpfer und CSC-Läufer somit alles geben, um auf den vorderen Rängen mitmischen zu können.

Den richtigen Start in den Wettkampf hatte Sofie Bloß mit ihrer Lou im Vierkampf: mit 58 von 60 möglichen Punkten im Gehorsam lieferte das Gespann die zweithöchste Bewertung ihrer Startklasse. Die Mitfavoriten lagen jedoch gleich auf und so mussten die Laufdisziplinen entscheiden. Der tiefe Stadionboden machte Sofie zu schaffen, sodass im thumb HSVM THS VDHDM2018 2HPHürdenlauf gleich zwei Stangen fielen und damit vier Fehlerpunkte auf ihr Zeitkonto gingen. Mit neuen Ansporn legte die junge Wiernsheimerin dann im Slalomlauf gleich zwei neue Bestzeiten hin, doch den Rückstand konnten die Beiden nicht mehr einholen. Am Ende ergatterte das Team 274 Punkte und damit den siebten Platz der Erwachsenenklasse. Bei den Jugendlichen verhinderte ein Patzer im Gehorsam bei Wencke Zimmermann mit Quentin ein besseres Ergebnis, die 18-Jährige landete mit 255 Punkten auf dem sechsten Platz.

Atemberaubende Spannung herrschte beim CSC (Combinations-Speed-Cup) der Jugendlichen, bei dem die Startergemeinschaft HSV Mühlacker und HSV Karlsbad als sechstbeste Mannschaft angereist war. In zwei Vorlaufrunden ging es zunächst um die Qualifikation für die Finalläufe, die im K.O.-System ausgetragen wurden. Mit Läufen zwischen 33 und 34 Sekunden waren Svenja Schöpfle mit Asterix (HSV Karlsbad), Wencke Zimmermann mit Quentin (HSVM) und Stephanie Zöllner mit Milow (ebenfalls HSVM) zwar nicht die schnellste Mannschaft, jedoch blieben sie im Gegensatz zu manch anderer laufstärkeren Mannschaft fehlerfrei. Im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Tübingen blieben die drei jungen Damen und ihre Vierbeiner ebenfalls ohne Fehler und auch zum ersten Mal unter der 33-Sekunden-Marke. Die Tübinger handelten sich Fehlerpunkte ein, sodass die Startergemeinschaft thumb HSVM THS VDHDM2018 1HPMühlacker/Karlsbad ins Finale einzog und dort der Landesauswahl von Westfalen gegenüber stand. Die zweitschnellste Mannschaft der Vorrunde patze im entscheidenden Lauf, während Svenja, Wencke und Stephanie nicht nur schnell (32,46 Sekunden), sondern auch ohne Strafsekunden blieben und damit zum wiederholten Male den Titel Deutscher Meister im Jugend-CSC in den Enzkreis holten.

 

HSVM Aktuelle Termine

Keine Termine

Zufallsbilder aus unserer Bildergalerie

image 044
Image Detail
image 002
Image Detail